Was ist die ketogene Diät?

Jüngste Studien haben gezeigt, dass eine proteinreiche, kohlenhydratarme Ernährung überlegene Ergebnisse für den Fettabbau, Verbesserungen der Blutfettparameter und eine erhöhte Thermogenese bei Personen mit Adipositas und Insulinresistenz fördert und dazu beitragen kann, die Stoffwechselblockaden zu beseitigen, die den Fettabbau verhindern können.

Die ketogene Diät beinhaltet eine signifikante Reduzierung der Kohlenhydrataufnahme bei gleichzeitiger Erhöhung des Proteins auf die zur Aufrechterhaltung der Muskelmasse erforderlichen Werte, wobei die Kalorienverhältnisse ungefähr 50% Protein, 20% Kohlenhydrate mit niedrigem glykämischen Index und 30% therapeutische Fette betragen.

Die allgemeinen Ernährungsrichtlinien beinhalten die Vermeidung von kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie Brot, Nudeln, Kartoffeln, Reis usw. sowie allen einfachen Kohlenhydraten wie Zucker, Honig und Fruchtsaft.

Protein ist in jeder Mahlzeit enthalten, da dies dazu beiträgt, den Appetit zu reduzieren, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und schlanke Muskelmasse zu erhalten. Beispiele für Eiweißnahrungsmittel sind Fisch, Huhn, Truthahn, Fleisch, Eier, Käse, Tofu und Tempeh. Proteingetränke wie Molkeproteinisolat oder Sojaprotein können verwendet werden. Sojaprotein ist besonders vorteilhaft, da gezeigt wurde, dass es aufgrund der darin enthaltenen Phytoöstrogene und essentiellen Fettsäuren die Schilddrüsenhormonproduktion stimuliert, den Fettgehalt senkt und den Fettabbau fördert.

Eine ausreichende Fettaufnahme ist ebenfalls wichtig, da dies die Fettverbrennung durch den Körper fördert und gleichzeitig die Synthese von Fettsäuren im Körper verringert, die beide den Fettabbau fördern. Optimale Fettquellen sind Leinsamenöl, Fischöl, Avocado, Olivenöl, Nüsse und Samen.

Um eine ausgewogene Ernährung, Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe bereitzustellen und die Entgiftung zu fördern, ist es auch wichtig, täglich 3-4 Tassen kohlenhydratarmes Gemüse oder Salat mit einer optionalen Portion frischem Obst täglich zu sich zu nehmen.

Zu Beginn eines ketogenen Diätprogramms können in den ersten 2 bis 7 Tagen einige Beschwerden wie Kopfschmerzen, Reizbarkeit, Müdigkeit und Hunger auftreten. Danach ist es jedoch sehr einfach, sich an die Diät zu halten, und es reduziert tatsächlich den Appetit, das Verlangen nach Kohlenhydraten und erhöht die Energie Ebenen.

Ein typischer Tag auf der ketogenen Diät kann wie folgt sein:

Frühstück:

Rührei oder Tofu mit Petersilie, Frühlingszwiebeln, Spinat und Tomate ODER
Proteinpulver gemischt mit frischen oder gefrorenen Beeren

Mittagessen:

Salat mit Thunfisch / Lachs / Eiern / Hüttenkäse

Abendessen:

Fisch, Huhn, Truthahn, Tofu oder Fleisch mit gedämpftem oder gebratenem kohlenhydratarmem Gemüse

Snacks: (2-3 täglich)

Proteingetränk ODER
Hart gekochtes Ei ODER
Handvoll Nüsse oder Samen

Die ketogene Diät liefert sehr gute Ergebnisse, wenn sie konsequent befolgt wird. Langfristiger Erfolg ist wahrscheinlicher, wenn eine ganzheitliche Haltung eingenommen wird, die sich mit Ernährung, Bewegung, Nahrungsergänzungsmitteln und psychologischen Faktoren sowie spezifischen gesundheitlichen Herausforderungen befasst, die für den Einzelnen einzigartig sind.

Wenn der ideale Körperfettanteil erreicht ist, kann die Ernährung schrittweise angepasst werden, um komplexere Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte, stärkehaltiges Gemüse und Obst einzuschließen, wobei alle anderen einfachen Kohlenhydrate wie Zucker, Honig und raffiniertes Mehl so weit wie möglich vermieden werden. Gleichzeitig ist es wichtig sicherzustellen, dass Protein in jeder Mahlzeit enthalten ist.

Diese entspanntere Art der Ernährung kann in Verbindung mit einem regelmäßigen Trainingsprogramm auf unbestimmte Zeit beibehalten werden, um sicherzustellen, dass das Körpergewicht und die Zusammensetzung stabil bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.