Was ist die beste Diät für schwangere Frauen?

Es gibt viele Mythen rund um die Ernährung schwangerer Mütter. Wir hören oft die Ältesten der Familie, die jungen Müttern raten, genug für zwei Personen zu essen. Heute wissen wir, dass dies nicht stimmt. In der Tat kann ungezügeltes Essen während der Schwangerschaft dazu führen, dass Sie viel an Gewicht zunehmen und Ihr Kind unnötig übergewichtig wird. Was könnte dann die beste Diät für schwangere Frauen sein?

Der wachsende Fötus bezieht seine gesamte Nahrung von seiner Mutter über die Nabelschnur. Während die Mutter nicht genug Nahrung für zwei Personen zu sich nehmen muss, ist es daher wichtig, dass sie genügend Nährstoffe für zwei Personen aufnimmt. Wenn die Mutter an Nährstoffmangel leidet, wird dieser an das Kind weitergegeben. Ein früher Nährstoffmangel kann bei kleinen Kindern zu einer Reihe von Entwicklungsproblemen führen.

Die Schwangerschaftsdiät muss reich an allen lebenswichtigen Nährstoffen sein, die der Körper benötigt. Ärzte empfehlen die Einnahme von sechs bis sieben Portionen Brot und Getreide, zwei bis vier Portionen Obst, vier bis sechs Portionen Gemüse, zwei bis vier Portionen Milchprodukten und ungefähr drei Portionen Protein pro Tag. Es ist immer ratsam, ballaststoffreiche Lebensmittel zu wählen. Hervorragende Beispiele sind Vollkorngetreide, Reis, Obst und frisches grünes Gemüse.

Calcium ist wichtig für das Wachstum von Knochen und Zähnen. Denken Sie daran, mindestens vier Portionen kalziumreiche Milchprodukte einzunehmen. Dadurch wird sichergestellt, dass Sie täglich ungefähr 1200 mg Kalzium erhalten. Die Ernährung schwangerer Frauen sollte reich an Eisen sein.

Vitamin C stärkt das Immunsystem von Mutter und Kind. Wichtige Quellen für Vitamin C sind Zitrusfrüchte, Brokkoli, Blumenkohl, Papaya, Paprika und Tomaten. Vitamin A ist ebenso wichtig. Karotten, Süßkartoffeln, Spinat, Rübe, Aprikosen und Wasserkürbis enthalten viel Vitamin A.

Eine werdende Mutter muss immer alle vorgeschriebenen vorgeburtlichen Vitamine einnehmen. Hierbei handelt es sich um speziell entwickelte Multivitamine, die Nährstoffungleichgewichte oder -mängel in der Ernährung der Mutter ausgleichen. Im Allgemeinen enthalten diese Eisen, Mineralien, Vitamine, Folsäure und Kalzium. Der Mangel an Folsäure kann bei Babys zu schwerwiegenden Geburtsfehlern führen. Grünes Blattgemüse, Nüsse, Zitrusfrüchte und Bohnen sind reich an natürlicher Folsäure, Vitaminen und Eisen.

So wie es Dinge gibt, die für schwangere Frauen in die Ernährung aufgenommen werden müssen, gibt es bestimmte Dinge, die während der Schwangerschaft vermieden werden müssen. Dazu gehören Alkohol, Koffein, überschüssiger Zucker, überschüssiges Fett und rohes Fleisch. Es ist ratsam, Weichkäse zu vermeiden und auf den Verzehr von Hai, Schwertfisch und Makrele zu verzichten, die einen hohen Quecksilbergehalt aufweisen.

Die meisten schwangeren Mütter verspüren im ersten Trimester Übelkeit und einen deprimierenden Appetitlosigkeit. In diesem Stadium können sie den ganzen Tag über kleine Mahlzeiten zu sich nehmen.

Viele Frauen nehmen aufgrund des hohen Fett-, Salz- und Zuckergehalts in ihrer Schwangerschaftsdiät stark zu. Es ist wahr, dass schwangere Frauen oft starkes Verlangen und scharfe Hungerattacken haben. Wenn Sie jedoch Ihr Gewicht unter Kontrolle halten und nach der Lieferung schnell zusätzliche Pfunde verlieren möchten, ist es wichtig, kalorienarme und nahrhafte Lebensmittel zu sich zu nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.