Mahlzeitenersatz Shake

7 Gründe warum ich von Mahlzeitenersatz Shakes / Mahlzeitenersatz abrate

Diäten mit Mahlzeitenersatz und Mahlzeitenersatz Shakes sind zur Zeit ungeheuer beliebt. Dies ist nicht zuletzt kein Wunder, denn man kann damit in kurzer Zeit sehr viele Kilos verlieren.

Mahlzeitenersatz Shakes kann man heutzutage in jeder Drogerie kaufen oder nicht zuletzt ganz problemlos weiterführend dasjenige Web buchen.

Man nimmt damit ab, dasjenige ist schon einmal mahlzeitenersatz shake sicher. Dessen ungeachtet es sei denn davon, dass dieser Gewichtsverlust nicht unsterblich ist, ist dasjenige Schlank werden mit Shakes zudem mit vielen Gesundheitsrisikos verbunden.

Wenn du genau wissen möchtest, welches es mit dem Mahlzeitenersatz aufwärts sich hat, dann solltest du diesen Einschränkung Vorlesung halten. Selbst habe hier die Gesamtheit für jedes dich aufgelistet, sodass du deine eigenen Schlussfolgerungen ziehen kannst.

In diesem Einschränkung wirst u.a. dasjenige Folgende versiert:

  • Welches man weiterführend Glutenintoleranz wissen sollte (13% jener Nation leidet unter einer Glutenunverträglichkeit).
  • Die Gegenargument des Mythos ‚eines trägen Stoffwechsels‘ (99% jener ‚Ernährungsexperten‘ liegt hier falsch).
  • Welches wir vom Ernährungsschema unserer Vorfahren lernen können.
  • Die populärsten Mahlzeitenersatz Shakes aufwärts dem Markt (und welche man ganz sicher NICHT trinken sollte)
  • Und noch vieles, vieles mehr..

Grund #1: Es ist sehr ungesund

Begehst du unnötige Fehler, die dasjenige Schlank werden verzögern?

Teste dich selbst und entdecke deinen „Abnehm IQ“.

Sehr viel Polypeptid

Polypeptid spielt eine wichtige Rolle nebst Mahlzeitenersatz. Während man nur wenig oder gar keine Kohlenhydrate ist, wird jener Leib gezwungen seine Leistungsabgabe aus Fettzellen und Polypeptid zu beziehen.

Welcher Vorteil von Polypeptid ist, dass es verschmelzen sehr stark sättigenden Folge verfügt und somit die Esslust unterdrückt. Damit bekommt man nicht so schnell wieder Hunger (Quelle) und sinkt somit nicht zuletzt die Menge an Kalorien, die man täglich zu sich nimmt.

Gleichsam nicht schlecht, könnte man jetzt denken! Dessen ungeachtet dasjenige Schlank werden mit solchen Abnehmshakes ist nicht ganz gefahrlos…

Durch dasjenige Trinken von Mahlzeitenersatz Shakes nimmt man natürlich sehr viel Polypeptid zu sich zwar viel zu wenig Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe. Ohne Grünzeug und Obst fern man die wichtigste Quelle für jedes Ballaststoffe aus seiner Ernährungsweise.

Dies kann zu Problemen mit dem Stuhlgang münden (Verstopfung). Es gibt zudem Hinweise darauf, dass Polypeptid-Krankenkost-Shakes durch ihre hohen Eiweißgehalte sehr schwergewichtig für jedes Leber und Nieren zu verarbeiten sind. Pro Menschen, die unter einer Nieren- oder Lebererkrankung leiden, kann dies sogar gefährlich werden (Quelle).

Es kann sogar sein, dass man weniger weit lebt, wenn man zu viel Polypeptid isst, denn vor allem tierisches Polypeptid enthält viele Aminosäuren, die den Seneszenz beschleunigen.

Eine eiweißreiche Krankenkost kann kurzfristig dieserfalls helfen Körperfett zu verlieren. Langfristig schadet sie zwar jener Gesundheit und kann sogar die Lebensspanne verkürzen.

Es ist sehr wichtig, dass die Makronährstoffe (Polypeptid, Speck und Kohlenhydrate) im Gleichgewicht sind. Damit ist gemeint, dass jeder jener drei Nährstoffe etwa 1/3 jener Ernährungsweise umfassen sollte, wie es zu Zeiten jener Urmenschen jener Kern war. Damit befindet man sich in den ‚Regionen‘ einer Low-Carb Krankenkost von 100 g solange bis 150 g Kohlenhydraten am Tag.

Mit einer solchen ausgeglichenen Energieverteilung begibt man sich zurück zum ursprünglichen Ernährungsschema unserer Stil. Uff jene Weise darf man immer noch wichtige Nahrungsmittel wie Obst, Grünzeug und komplexe Kohlenhydrate essen.

Zugesetzte schädliche Süßstoffe

Vielerorts finden sich in Abnehmshakes zahlreiche zugesetzte Süßstoffe wie bspw. Aspartam (oder Zucker, jener sich hinter Decknamen wie Maltodextrin versteckt), weil sie nur sehr wenige Kalorien enthalten. Solche Süßstoffe sind zwar nachdem wie vor sehr umstritten.

De EFSA (Europäische Behörde für jedes Lebensmittelsicherheit) hat jene zwar zugelassen, ihre Unabhängigkeit wird zwar zuweilen bezweifelt.

Untersuchungen jener Geschäftsführer (Corporate Europe Observatory) zeigten, dass weiterführend die Hälfte jener EFSA-Experten Verbindungen zu Herstellern hatten, die sie selbst beurteilen mussten.

Und mit ‚Verbindungen‘ sind tatsächlich wirklich wirtschaftliche Beziehungen gemeint wie z.B. aufwärts jener Lohnliste großer Lebensmittelhersteller zu stillstehen, neben jener Methode, die sie nebst jener EFSA bekleiden.

Abnehm-Produkte voller Weizen und Klebereiweiß

Klebereiweiß muss man sich qua eine Familie von Eiweißen vorstellen, die in Korn wie z.B. Weizen, Roggen, Dinkel und Gerste vorkommen. Dies am häufigsten verbrauchte Korn, dasjenige Klebereiweiß enthält, ist Weizen. Weizen ist eine jener schlechtesten Getreidesorten, die starke Blutzuckerausschläge verursacht.

Dazu muss man nicht zuletzt noch sagen, dass es viele Menschen gibt, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Die schwerste Form jener Glutenintoleranz ist Zöliakie. Darunter leiden etwa 0,7 – 1% jener Nation (Quelle). Unterdies handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, die dem Verdauungssystem schadet und die Darmzotten zerstört, wenn sie nicht rechtzeitig entdeckt wird.

Nicht jeder mit Zöliakie leidet unter Verdauungsproblemen, welches die Diagnose dieser sehr schweren Form jener Glutenintoleranz zusätzlich erschwert. Untersuchungen nach sich ziehen treugesinnt, dass solange bis zu 80% jener betroffenen Menschen nicht wissen, dass sie darunter leiden (Quelle).

Es gibt zwar eine noch wesentlich größere Menschenschar von Menschen, die kein Zöliakie hat zwar trotzdem unter einer Glutenunverträglichkeit leidet.

Es ist nicht genau bekannte, wie viele Menschen unter einer Glutenintoleranz leiden. Es wird zwar geschätzt, dass 0,5 solange bis 13% jener Nation darunter in jemand Form leidet (Quelle).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.